Wer die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt, muss seit dem 01. September 2008 dafür Sprachkenntnisse der Niveaustufe B1 und staatsbürgerliche Kenntnisse nachweisen. Den Nachweis staatsbürgerlicher Kenntnisse erbringt, wer keinen deutschen Schlussabschluss hat, normalerweise mit dem Einbürgerungstest.

Wo kann ich mich für den Einbürgerungstest anmelden?

Den Einbürgerungstest kann man an Volkshochschulen und einigen anderen Einrichtungen, die Integrationskurse anbieten, absolvieren. Für die Prüfung muss man sich mindestens sechs Wochen vorher anmelden. Die Prüfung kostet 25,00 Euro. Eine Übersicht unserer Testtermine sowie derer Anmeldefristen finden Sie unten auf dieser Seite.

Wie ist der Einbürgerungstest aufgebaut?

Bei der Prüfung erhalten Sie einen persönlichen Fragebogen mit 33 Fragen zu den Themenbereichen „Leben in der Demokratie“, Geschichte und Verantwortung“ sowie „Mensch und Gesellschaft“.
Von diesen Fragen müssen Sie 17 richtig beantworten, um den Test zu bestehen. Dafür haben Sie eine Stunde Zeit. Das Ergebnis des Tests bekommen Sie ca. drei Wochen nach der Prüfung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugeschickt.

Wie kann ich mich auf den Einbürgerungstest vorbereiten?

Die Fragen, die in der Prüfung gestellt werden, sind einem Fragenkatalog entnommen. Dieser Katalog enthält 300 allgemeine Fragen und 10 Fragen zu den Bundesländern. Sie finden alle Fragen auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Dort können Sie auch einen Musterfragebogen interaktiv bearbeiten. Stichwort OnlineTestcenter. Volkshochschulen bieten Kurse oder Wochenendseminare an, in denen Sie sich auf den Einbürgerungstest vorbereiten können.

Termine für den Einbürgerungstest in Schleswig-Holstein

Anmeldebogen für den Einbürgerungstest

WICHTIG: Ohne Anmeldung können Sie nicht am Test teilnehmen. Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss. Nach dem angegebenen Termin können Sie sich nicht mehr anmelden.
Zusammengefasste Informationen zum Download finden Sie hier.