Kursangebote >> Kursdetails

202-10700 Ahrensburg, Schimmelmann und der Sklavenhandel

Beginn Mi., 28.10.2020, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dorothea Schmidt

Ahrensburg, Schimmelmann und der Sklavenhandel
Wie kann man die Ahrensburger Geschichte so erzählen, dass sie die Geschichte aller Ahrensburger Bürger und Bürgerinnen wird?

Der Tod von George Floyd durch Polizeigewalt hat weltweit heftige Reaktionen ausgelöst. Rassismus und die Geschichte der Versklavung Schwarzer Menschen steht einmal mehr im Zentrum des öffentlichen Interesses. Auch die Ahrensburger Geschichte ist untrennbar mit dem transatlantischen Sklavenhandel verbunden.
Der Interkulturelle Gesprächskreis Stormarn möchte darüber erneut ein Gespräch in Gang setzen.
Die Stadt und viele ihrer Bürger und Bürgerinnen identifizieren sich in hohem Maß mit dem Schloss. Es erfüllt viele mit Freude, es lockt zahlreiche Besucher und Besucherinnen an. Die Stadt, viele Spendenwillige und unzählige Ehrenamtliche haben in Vergangenheit und Gegenwart mit hohem Engagement dafür gesorgt, dass das Schloss das zentrale Identifikationsobjekt der Stadt werden konnte.

Gleichzeitig ist uns in Ahrensburg sehr wohl bewusst, dass die Existenz des Schlosses in der uns bekannten Form nur möglich wurde, weil ein sehr reicher Mann, Heinrich Carl Schimmelmann, das Schloss 1759 kaufte und in den Folgejahren in Stand setzte. Die dazu nötigen Mittel hat er durch den Sklavenhandel und den Einsatz von Sklaven auf seinem karibischen Besitz erwirtschaftet.

Mittlerweile leben viele Zugewanderte in Ahrensburg. Unter welchen Vorzeichen kann das Wahrzeichen Ahrensburgs auch für sie, insbesondere für Schwarze Bürger und Bürgerinnen, ein Identifikationsobjekt sein? Wie sehen sie die Geschichte des Schlosses, die mit einer sehr schmerzhaften Geschichte ihrer eigenen Vorfahren verbunden ist? Für viele Menschen mit Einwanderungsgeschichte rührt diese Vergangenheit an Familiengeschichten, die von Kolonialismus bestimmt waren.
Wie können wir all diese Perspektiven deutlich werden lassen und so verbinden, dass eine gemeinsame Geschichte Ahrensburgs entsteht, die sich alle zu Eigen machen können?

Darüber möchten wir Gespräche in Gang setzen und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bitte melden Sie sich bei Dorothea Schmidt unter dorotheaschmidt@outlook.de an. Sie erhalten dann einen Link für das Webseminar.



Bitte melden Sie sich bei Dorothea Schmidt unter dorotheaschmidt@outlook.de an. Sie erhalten dann einen Link für das Webseminar.

Kursort




Termine

Datum
28.10.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Online